Ein Hoch auf Jacqeline

Das Hoch Jacqueline bescherte uns Frühlingsbotschaften. So konnten wir noch im Winter, Ende Februar, den ersten beschaulichen Windenschlepptag in Hellingst durchziehen…danke TOBI für die professionellen Schlepps…hier ein paar Impressionen.

Montagliches Frühherbstfeeling

…der Wetterbericht hat versprochen und gehalten. Ein paar Drachen- und Gleitschirmflieger nutzen den SO WIND und das verminderte Sinken zu wunderschönen Herbstgleitern…

Ulli im aufkommenden Abendnebel
vom Windenfahrerdienst per Pedelec zum Startplatz heute mal GS

ANGEKOPPELT

unser schickes, neues Rückholfahrzeug hat seit heute eine Anhängerkupplung, damit ist unser Fuhrpark geupdatet. Dank an Peter W., Beschaffung und Montage, und Hannes B. Montage.

Drachenflieger…es gibt sie wieder

...oder eigentlich immer noch!…Es war mitten in der Woche Windenschleppbetrieb in Hellingst angesagt. Es kamen 4 Gleitschirmflieger und 4 Drachenflieger. Für unsere Gleitschirmflieger leider doch einen ticken zuviel Böe. Bei strammen 20 -31 km/h NW Wind ideal für unsere Drachenflieger, geschleppt von unserem Windenführeraspirant Holger, Gleitschirmflieger, unter Anleitung unseres EWF Eberhard. Hat alles super geklappt, HG-Piloten waren zufrieden….

CORONASCHWERKRAFT ÜBERWUNDEN

Mit behördlicher Genehmigung haben wir unseres outdoor(flug)sport heute wieder aufgenommen…Annährungsfrei… Windenschleppbetrieb in Hellingst…jede/r Pilot/in hatte die Chance abzuheben….

Zugkraft plus Auftrieb gegen Schwerkraft
…Zugkraft plus Auftrieb gleich Vortrieb…