WAS FÜR EINE WINDE ?

Ein Generationswechsel steht an. Nicht nur der Vorstand stellt sich zur Disposition sondern auch das technische Equipment. Die prähistorische Wesselmannwinde gehört eigentlich ins Museeum, der jetzige Vorstand will nur noch bis zum Abwinken fliegen. Aber was statt dessen? Elektrisch betrieben oder eine Brennkraftmaschine? Um einer technischen Klärung näher zu kommen, sind Hannes, Tobi, Eberhard vom DfC Weser, sowie Helmut und Uwe vom GsC Weser nach Dresden zum Felixwindenhersteller gefahren und haben die Felixwinde seziert….hier ein paar Eindrücke…. https://www.flickr.com/gp/137544568@N08/84byaZ

https://www.flickr.com/gp/137544568@N08/84byaZ

Traumhaft

Galerie

Samstag den 18.05.2019SO/O Wind, 24°C, es ging bis 1.900 m GND, ab 600 m ging es eigentlich nicht mehr runter…Wolkenstraßen ohne Ende…Sebastian konnte endlich mal aufdrehen…Anna-Lena hatte einen guten Einstieg…Fotos Sebastian

DER HASE 2019 IST GELAUFEN

der Ostersamstag kam aus ONO…also von Hellingst nach Giehle ausweichen. Der Pächter Klaus lies sich von Hannes alles erklären und fand es prima. So konnten wir ungestört bis zum abwinken schleppen. Der Ostersonntag kam aus SO…also Hellingst war angesagt. Alle kamen in die Luft, der erste Vorsitzende, Drachenpilot, schnappte sich heute sein Gleitschirm, stieg von 21 m NN auf 1.376 m NN mit max. Steigen von 6,5 m/s und war fast 1,5 Stunden unterwegs…

GESCHMISSEN UND GEPACKT

Sonntag den 27.01.2019

Zum Auftakt der Saison 2019 wurde das obligatorische „Schirme schmeissen“ in den Bremer Unisporthallen durchgeführt. Die Teilnehmer konnten testen ob sein Schirm im Notfall aufgehen würde…es gab den Einen…zum Schluss wurde unter Anleitung von Ulli Tollmien die Rettungstücher mit beschwerender Literatur wieder verpackt.